Page tree

Perfidia Standalone v4.40.196 - Elektronische Datenübermittlung an die Finanzverwaltung/Sozialversicherung

Datum der Veröffentlichung:

12.04.2024

Die PERFIDIA-Version V4.40.196 enthält folgende Änderungen:

Ab dieser Version wird der ElsterStick der 5. Generation (3072-Bit) vom PERFIDIA Treiber unterstützt.
Im A1-Verfahren wurde das Feld 'Telearbeit' fälschlicherweise geschrieben, wenn der Wert '000' war

Wichtig bei Kunden, die ein neues ITSG-Zertifikat beantragen

Ab Version 192 wird die ITSG TrustCenter Schnittstelle OSTC v2.5 verwendet. Diese Schnittstelle ist für die Beantragung der ITSG-Zertifikate zuständig. 
Seit dem 01.07.2023 müssen Erstanträge und erneute Anträge [nach abgelaufenen Zertifikaten] über das Registrierungsportal vom ITSG TrustCenter vorbereitet werden. 

Achtung:

Seit dem 01.01.2024 müssen Meldestellen, die für mehrere Betriebsnummern Daten übermitteln, auch bei Folgeanträgen eine Beantragung über das Portal vornehmen.

Im Registrierungsportal muss eine GUID-Vorgangsnummer erzeugt werden, die dann beim Erstellen eines neuen Zertifikats in PERFIDIA angegeben wird. (siehe Teilschritt 8a im folgenden Dokument)

 https://www.itsg.de/wp-content/uploads/2023/04/Informationen-zum-Trust-Center-Registrierungsportal.pdf 

Das Erstellen der Zertifikatsanfrage und das Versenden der Antragsdaten erfolgt weiterhin (wie gewohnt) über PERFIDIA. 
Bei Erstanträgen und erneuten Anträgen wird nur die zuvor angeforderte GUID-Vorgangsnummer aus dem Registrierungsportal (https://registrierungsportal.itsg.de) benötigt. 
Bei Folgeanträgen für Einzelmelder wird das Registrierungsportal nicht benötigt. Die Verlängerung eines noch gültigen ITSG-Zertifikats kann vollständig über PERFIDIA erfolgen.
Damit PERFIDIA einen Folgeantrag erkennt, muss das Feld GUID leer sein. 
Bei abgelaufenen Zertifikaten ist allerdings immer ein Erstantrag bzw. erneuter Antrag nötig. 

Hinweis: Durch dieses neue Verfahren ist auch kein Zertifizierungsantrag auf Papier mehr nötig


Maßnahme zur Installation:  

  1. Laden Sie die ZIP-Datei herunter.
  2. Öffnen Sie die ZIP-Datei durch Doppelklick und entpacken (extrahieren) Sie die darin befindlichen Objekte in einen frei wählbaren Ordner.  
  3. Öffnen Sie das entpackte PDF-Dokument "bloPerfidiaEinrichtungElster.pdf" und drucken Sie dieses aus.
    Für die weitere Vorgehensweise der Installation und Einrichtung lesen Sie das ausgedruckte Dokument.
  4. Falls Sie Perfidia bereits zuvor in einer älteren Version verwendet haben, ist für das Update auf diese Version nur Schritt 5 der Beschreibung (bloPerfidiaEinrichtungElster.pdf) zu berücksichtigen.

Hinweis für IT-Administratoren:

Das Installationsprogramm von PERFIDIA Standalone unterstützt auch die Installation ohne Benutzereingaben.
Hierfür muss lediglich als Argument '/passive' mitgegeben werden: psasetup.exe /passive
Bitte beachten Sie, dass während der Installation die Programmdateien nicht verwendet werden, da das Installationsprogramm nicht in allen Fällen im voraus erkennen kann, dass die Programmdateien gerade in Benutzung sind.
Sollten die Programmdateien während der Installation verwendet werden, ist ein Neustart des Systems zwingend erforderlich.
Wenn der Rückgabewert des Installationsprogramms 0 ist, war die Installation erfolgreich und es ist kein Neustart erforderlich.
Beim Rückgabewert 3010 war die Installation auch erfolgreich, allerdings ist ein Neustart des Systems erforderlich.
Bei allen anderen Rückgabewerten war die Installation nicht erfolgreich.

Vorhandene Perfidia-Version zum Download

Link

Beschreibung

NbauPerfidia pdk196.zipPerfidia-Setup Dateigröße: 21 MB
  • No labels